Außenstellen-Diskussion: Zuerst noch die Dürrmenzer Eltern informieren

24.03.2019

Die CDU-Fraktion im Gemeinderat der Stadt Mühlacker beschäftigte sich am Freitagabend im Rathaus mit der geplanten Umwandlung der Grundschulen in Lomersheim und Mühlhausen zu Außenstellen der Ulrich-von-Dürrmenz-Schule (UvD)

Mühlacker. Die CDU-Fraktion im Gemeinderat der Stadt Mühlacker beschäftigte sich am Freitagabend im Rathaus mit der geplanten Umwandlung der Grundschulen in Lomersheim und Mühlhausen zu Außenstellen der Ulrich-von-Dürrmenz-Schule (UvD). Darüber soll der Gemeinderat am Dienstagabend entscheiden. Wie Fraktionsvorsitzender Günter Bächle am Wochenende mitteilte, soll nach Meinung der CDU vor einer Entscheidung dem Wunsch der Dürrmenzer Eltern entsprochen werden, in einer eigenen Veranstaltung der Stadt informiert und gehört zu werden. Das habe der Elternbeirat der UvD-Schule gewünscht. Zudem sei die von der UvD-Schulleitung der Stadt gegenüber zugesagte Schulkonferenz vom Rektor bis jetzt nicht einberufen worden. Bächle weiter, die CDU-Fraktion schlage vor, am Dienstag die Sitzungsvorlage der Stadtverwaltung einzubringen, aber erst am 9. April in einer dem Ausschuss für Umwelt und Technik vorzuschaltenden Gemeinderatssitzung zu entscheiden.

 

Termine

  • Sitzung der CDU-Gemeinderatsfraktion

    09.12.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr, Fraktionsraum Rathaus

    Fraktionssitzung

  • Neujahrsempfang von CDU und JU Mühlacker

    Neujahrsempfang von CDU und JU Mühlacker

    19.01.2020, 11:00 Uhr - 13:00 Uhr, Musikschule Gutmann

    Öffentliche Veranstaltung

    Mit Prof. Dr. med. Martin Hetzel, Chefarzt Klinik für Pneumologie, Internistische Intensivmedizin, Beatmungsmedizin und Allgemeine Innere Medizin, am Krankenhaus vom Roten Kreuz, Stuttgart. Sein Thema: „Die Luftschadstoffdiskussion zwischen Vernunft und Ideologie“ Martin Hetzel (55) stammt aus Mühlhausen an der Enz, sein Abitur legte er am Theodor-Heuss-Gymnasium Mühlacker ab. Lassen Sie uns bei anschließenden Gesprächen - bei Getränken und Gebäck, zu denen wir Sie herzlich einladen – auch mit unseren Stadt- und Kreisräten, den Empfang ausklingen.

Anmeldung zum Newsletter