Regierungspräsidium plant Maßnahmen zur Sicherung

21.02.2019

Böschung am Enzberger Ortsbach entlang der Landesstraße abgängig – CDU-Stadträte wandten sich an die Verwaltung

Die Ufersteine an der Kieselbronner Straße bilden die Stützmauer der Landesstraße.zoom
Die Ufersteine an der Kieselbronner Straße bilden die Stützmauer der Landesstraße.

Mühlacker-Enzberg. Die von der CDU-Gemeinderatsfraktion angemahnte Reinigung der Dolen des Ortsbachs und auch der Gräben vom Friedhof kommend wurde durch den Bauhof ausgeführt, so Oberbürgermeister Frank Schneider auf eine Anfrage der Stadträte Günter Bächle, Theo Bellon und Dr. Peter Metz. Auch ihren Hinweis auf die eingeschränkte Standsicherheit der Ufersteine zur Landesstraße hin griff die Stadtverwaltung auf, heißt es in einer Mitteilung der Fraktion.

Die Ufersteine an der Kieselbronner Straße bilden die Stützmauer der Landesstraße und befinden sich auf dem Grundstück des Landes, so die Stadtverwaltung. Hier habe ein Ortstermin am 24. Januar 2019 mit dem Regierungspräsidium Karlsruhe stattgefunden, „welches mitteilte, dass sie sich der notwendigen Sicherung der Landesstraße annehmen werden; zumal auch die Böschung abgängig ist.“ Um ein weiteres Ausschwemmen und Unterspülen der Mauer bei Starkregen zu verhindern, wurden laut OB vom städtischen Bauhof die Sohle und die Unterspülungen mit Wasserbausteinen vorübergehend gesichert und dem Bach in diesem Bereich mehr Raum gegeben, in dem Gehölze entfernt und die Böschung modelliert worden sei.

Auf Rückfrage beim Regierungspräsidium Karlsruhe steht nach Angaben der Stadtverwaltung dieses derzeit in Abstimmungsgesprächen mit dem Enzkreis bezüglich des weiteren Vorgehens. Sobald detaillierte Informationen vorliegen, würden diese der Stadt mitgeteilt. Der OB an die CDU-Stadträte: „Wir hoffen, dass die Maßnahme vom Land zeitnah angegangen wird, da der Umleitungsverkehr der Autobahn zeitweise über die Kieselbronner Straße erfolgen soll.“ Aber der Straßenverkehrsbehörde läge derzeit keine Anfrage des Regierungspräsidiums Karlsruhe vor, wonach die Umleitungsführung durch Enzberg vorgesehen ist.




 

Termine

  • Sitzung der CDU-Gemeinderatsfraktion

    16.12.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr, Fraktionsraum Rathaus

    Fraktionssitzung

  • Neujahrsempfang von CDU und JU Mühlacker

    Neujahrsempfang von CDU und JU Mühlacker

    19.01.2020, 11:00 Uhr - 13:00 Uhr, Musikschule Gutmann

    Öffentliche Veranstaltung

    Mit Prof. Dr. med. Martin Hetzel, Chefarzt Klinik für Pneumologie, Internistische Intensivmedizin, Beatmungsmedizin und Allgemeine Innere Medizin, am Krankenhaus vom Roten Kreuz, Stuttgart. Sein Thema: „Die Luftschadstoffdiskussion zwischen Vernunft und Ideologie“ Martin Hetzel (55) stammt aus Mühlhausen an der Enz, sein Abitur legte er am Theodor-Heuss-Gymnasium Mühlacker ab. Lassen Sie uns bei anschließenden Gesprächen - bei Getränken und Gebäck, zu denen wir Sie herzlich einladen – auch mit unseren Stadt- und Kreisräten, den Empfang ausklingen.

Anmeldung zum Newsletter