Sicherheitsrisiko umgehend entschärfen.

21.12.2018

CDU-Antrag zu abgetrenntem Radweg an der B10 Stuttgarter Straße bergabwärts

Abgetrennter Radweg an der B10 Stuttgarter Straße bergabwärts

Der Gemeinderat möge beschließen:

Die Verkehrsbehörde wird aufgefordert,

• entweder die „Pseudoradspur" an der B10 Stuttgarter Straße bergabwärts durchgehend mit einer durchgezogenen Leitlinie zu verse-hen sowie die Kennzeichnung „Radweg“ zu entfernen und somit zu dem zu machen, was ur-sprünglich vom Regierungspräsidium bezweckt werden soll, die Fahrbahn aus Umweltgründen zu verschmälern

oder

• den Radweg so auszubilden, dass er sei-ner Bezeichnung auch gerecht wird, das heißt mit der entsprechenden Beschilderung an der Kreuzung B10/Senderhang zu beginnen und an der Hindenburgstraße am Gehweg enden zu lassen sowie ihn in der gesamten Länge farblich abzusetzen.. Die dafür notwendigen Bauleis-tungen sind zügig umzusetzen.



Begründung:

Der Radweg in der momentanen Form stellt ein hohes Sicherheitsrisiko dar. Die Spur beginnt an der Kreuzung B10/Uhlandstraße mit einer zirka 150 Meter langen unterbrochenen Leitlinie und ist nicht als Radweg gekennzeichnet. Danach folgt ein erster Hinweis auf der Fahrbahn mit einem aufgezeichneten Fahrrad und die Linie ist ab da durchgezogen gekennzeichnet. Am Ende dieser Radspur mündet diese mit einer letzten Kennzeichnung auf der Fahrbahn mit einer zirka zehn Meter langen unterbrochenen Leitlinie direkt in die sich ausbildende Abbiegespur für Kraftfahrzeuge. Wir fordern die Verkehrsbehörde auf, das Sicherheitsrisiko umgehend zu entschärfen.


 

Termine

  • CDU-Ortsbegehung in Mühlhausen

    21.05.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

    Öffentlicher Rundgang

    19 Uhr Rathaus/Feuerwehr. Weitere Stationen: • Enztalhalle, Jugendtreff (ca. 19.15 Uhr) • Brücke, Hochwasserdamm (ca. 19.30 Uhr) • Rundgang Sanierungsgebiet • Halt am Bürgertreff (ca. 20.15 Uhr) • geplantes Neubaugebiet Bauerngewand (ca. 20.30)

Anmeldung zum Newsletter