CDU-Antrag vom Gemeinderat angenommen: Hilfe für den TSV Mühlhausen/Enz beschlossen

29.02.2024

Da die Turn- und Festhalle von jetzt auf nachher geschlossen werden musste und auch dann bezüglich der Sanierung noch lange geschlossen bleibt, können die Sportgruppen Kinder/Jugend und Erwachsene des TSV Mühlhausen/Enz keinen Sport mehr treiben, so die CDU in ihrer Begründung

Mühlhausen. Der Gemeinderat beschloss auf Antrag der CDU-Fraktion einstimmig, von der Stadt aus den TSV Mühlhausen bei der Überbrückung der Zeiten, in denen die Mehrzweckhalle wegen Sanierungsarbeiten gesperrt ist, zu unterstützen.

Da die Turn- und Festhalle von jetzt auf nachher geschlossen werden musste und auch dann bezüglich der Sanierung noch lange geschlossen bleibt, können die Sportgruppen Kinder/Jugend und Erwachsene des TSV Mühlhausen/Enz keinen Sport mehr treiben, so die CDU in ihrer Begründung. Für die Zeit des Umbaus konnte zwar eine Lösung mit der Mörike Sporthalle gefunden werden, wo einige Turngruppen unterkommen können, doch der TSV Mühlhausen/Enz hat nun eine eigene Lösung gefunden, um allen Sportgruppen gerecht werden zu können. „Dies finden wir auch sehr wichtig, damit die sportliche Betätigung gegeben bleibt und der Sportbetrieb nicht dauerhaft leidet, weil Sportler/Kinder aufhören oder zu anderen Vereinen abwandern.“

Der TSV Mühlhausen hat sich entschlossen, sein eigenes Festzelt auf dem unteren Sportplatz, direkt neben der Laufbahn aufzubauen. Darin wird dann der Sportbetrieb stattfinden, bis die Halle saniert ist. Es wurde seitens des Vereins bereits mit der Stadt besprochen, dass der Holzboden, welcher die Zimmerei Gommel einbaut, von der Stadt bezahlt wird. Doch es kommen noch einige Kosten hinzu, welche der Verein tragen müsste. „Da das Engagement des Vereins nicht selbstverständlich ist und wir die Idee ausdrücklich unterstützen, um auch den Eltern die Fahrten nach Mühlacker zu ersparen“, so Fraktionsvorsitzender Günter Bächle, Stadtrat Wolfgang Schreiber und Oliver Höhner, wurde auf Antrag der CDU beschlossen:

- Die Stadt kommt finanziell für den Bodenbelag auf, welcher auf dem Holzboden aufgebracht wird
- die Stadt besorgt einen Container, indem ein Teil der Gerätschaften für den Sportbetrieb untergebracht werden kann; diese sollen dann auf dem kleinen Sportplatz neben dem Zelt aufgestellt werden
- die Stadt bezahlt die Mietkosten für eine Zeltheizung, welche gas/strombetrieben ist, für den Herbst/Winter
- die Stadt beauftragt die Stadtwerke Mühlacker, den Strom an das Zelt zu legen und eine Beleuchtung im inneren des Zelts anzubringen

Den Anstoß für den Antrag gab nach Gesprächen mit dem TSV der CDU-Kommunalkandidat und frühere Stadtrat Oliver Höhner.


 

Termine

Anmeldung zum Newsletter