Nur noch bis September ein Bus zum Naturparkzentrum

26.05.2015

Landrat: Inanspruchnahme kaum messbar

Mühlacker/Zaberfeld. Der Bus zwischen Mühlacker und dem Naturparkzentrum Stromberg in Zaberfeld fährt nicht mehr lange. Er hat nur eine Galgenfrist. Das ergab die Antwort von Landrat Karl Röckinger auf eine Anfrage von CDU-Kreisrat Günter Bächle (Mühlacker). Das Ergebnis der Nutzerzahlen sei leider ernüchternd, schreibt Röckinger. Der Freizeitbus zum Naturparkzentrum Ehmetsklinge wurde zum Mai 2012 eingeführt. Der Bus fährt von Mai bis September sonn- und feiertags alle zwei Stunden auf der Linie 702 Mühlacker – Sternenfels – Zaberfeld mit Halt am Naturparkzentrum und zurück. „Für den Freizeitbus wurde von Beginn an geworben: Flyer, Anzeigen in der Presse, Werbung in unseren Fahrplanheften, Veröffentlichung auf der Internetseite des VPE“, so der Landrat. Die Nutzung lasse jedoch bis heute sehr zu wünschen übrig. Eine durchschnittliche Besetzung lasse sich streng genommen gar nicht ermitteln, die meisten Kurse würden leer zur Ehmetsklinge und zurück fahren. Die Einstellung dieser Freizeitkurse war deshalb bereits zum Fahrplanwechsel im Juni 2015 geplant, so Röckinger, wurde aber mit Rücksicht auf die Gartenschau Mühlacker auf Mitte September 2015 verschoben. Bei der nahezu nicht vorhandenen Inanspruchnahme sei eine weitere Finanzierung dieser Kurse nicht zu verantworten.

 

Termine

  • Sitzung der CDU-Gemeinderatsfraktion

    16.12.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr, Fraktionsraum Rathaus

    Fraktionssitzung

  • Neujahrsempfang von CDU und JU Mühlacker

    Neujahrsempfang von CDU und JU Mühlacker

    19.01.2020, 11:00 Uhr - 13:00 Uhr, Musikschule Gutmann

    Öffentliche Veranstaltung

    Mit Prof. Dr. med. Martin Hetzel, Chefarzt Klinik für Pneumologie, Internistische Intensivmedizin, Beatmungsmedizin und Allgemeine Innere Medizin, am Krankenhaus vom Roten Kreuz, Stuttgart. Sein Thema: „Die Luftschadstoffdiskussion zwischen Vernunft und Ideologie“ Martin Hetzel (55) stammt aus Mühlhausen an der Enz, sein Abitur legte er am Theodor-Heuss-Gymnasium Mühlacker ab. Lassen Sie uns bei anschließenden Gesprächen - bei Getränken und Gebäck, zu denen wir Sie herzlich einladen – auch mit unseren Stadt- und Kreisräten, den Empfang ausklingen.

Anmeldung zum Newsletter