OB: Ausreichend Spielplätze vorhanden

11.08.2014

CDU erinnert an die noch ausstehende Planung für einen Spielplatz am Wohngebiet "Ulmer Schanz"

Mühlacker. Die Stadtverwaltung wehrt sich gegen den Eindruck von Eltern, als seien durch den Abbau des Spielplatzes im Wertle wegen der Gartenschau zu wenige Spielmöglichkeiten in der Kernstadt, vor allem in der Innenstadt vorhanden. Das geht aus der Antwort von Oberbürgermeister Frank Schneider auf eine Anfrage der CDU-Gemeinderatsfraktion hervor. Entsprechend der Spielplatzkonzeption aus dem Jahr 2011 seien die Spielplätze
Ernst-Händle-Straße, an der Schiller-Grundschule, an der Heidenwäldle-Grundschule
und am Buchenweg erweitert und der Spielplatz am Igelsbach neu angelegt, so der OB an den Fraktionsvorsitzenden Günter Bächle. Mit der Verwirklichung des Großspielplatzes im Gartenschaugelände könne in wenigen Monaten gerechnet werden.

„Für die relativ kurze Zeit bis zur Inbetriebnahme des Großspielplatzes sind eigentlich genügend Ausweichmöglichkeiten geschaffen worden“, so Schneider weiter. Eine Übergangslösung mit einer Sandfläche und zwei kleineren Spielmöglichkeiten auf dem Kelterplatz erscheine wegen den wenigen nutzbaren Monaten im Winterhalbjahr nicht zweckmäßig. Am Spielplatz an der Hindenburgstraße bestehe schon heute eine größere Sandspieleinrichtung. Stadtrat Bächle forderte, die Planung für einen Spielplatz beim Wohngebiet „Ulmer Schanz“ zügig umsetzen zu lassen.

 

Termine

  • Sitzung der CDU-Gemeinderatsfraktion

    16.12.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr, Fraktionsraum Rathaus

    Fraktionssitzung

  • Neujahrsempfang von CDU und JU Mühlacker

    Neujahrsempfang von CDU und JU Mühlacker

    19.01.2020, 11:00 Uhr - 13:00 Uhr, Musikschule Gutmann

    Öffentliche Veranstaltung

    Mit Prof. Dr. med. Martin Hetzel, Chefarzt Klinik für Pneumologie, Internistische Intensivmedizin, Beatmungsmedizin und Allgemeine Innere Medizin, am Krankenhaus vom Roten Kreuz, Stuttgart. Sein Thema: „Die Luftschadstoffdiskussion zwischen Vernunft und Ideologie“ Martin Hetzel (55) stammt aus Mühlhausen an der Enz, sein Abitur legte er am Theodor-Heuss-Gymnasium Mühlacker ab. Lassen Sie uns bei anschließenden Gesprächen - bei Getränken und Gebäck, zu denen wir Sie herzlich einladen – auch mit unseren Stadt- und Kreisräten, den Empfang ausklingen.

Anmeldung zum Newsletter