„Enzkreis muss Parkierungsanlage bauen“

20.11.2014

Parkdruck in der Eckenweiherstraße wegen Berufsschulen

Mühlacker. Die beiden Mühlacker CDU-Kreisräte Günter Bächle und Wolfgang Schreiber sehen eindeutig den Enzkreis als Träger der Kreisberufsschulen in Mühlacker in der Pflicht, Abhilfe zu schaffen, damit der Parkdruck im Eckenweiher gemindert wird. Es könne nicht sein, dass man immer mehr Klassen mit erwachsenen Schülern an die Schulen holt, und dann keine Parkplätze anbietet, so die beiden Bürgervertreter in einem Schreiben an Landrat Karl Röckinger. Sowohl die Zahl der Schüler als auch die der Lehrer habe in den vergangenen drei bis vier Jahren zugenommen. Es gebe zudem viele Schüler, die aufgrund ihres Wohnortes aufs Auto angewiesen sind. In manchen Klassen kämen sie aus dem ganzen Enzkreis und nicht nur aus der Umgebung von Mühlacker. Und Berufsschüler müssten, soweit sie volljährig sind, nach dem Unterricht in vielen Fällen schnellstmöglich in die Betriebe, und auch das geht meist nur mit dem Auto. Der ÖPNV sei zumindest für diese Gruppen keine Alternative. Natürlich müsse für die Nutzung von Bus und Bahnen geworben werden, doch die Erfahrung zeige, dass die Inanspruchnahme Grenzen habe. Es müssen nach Auffassung der beiden Kreisräte, so heißt es in einer Pressemitteilung der CDU-Kreistagsfraktion, alle Grundstücksmöglichkeiten ausgelotet und genutzt werden, um darauf eine Parkierungsanlage zu errichten. Bächle: „Es kann doch nicht sein, dass der Landkreis munter für Gemeinden Ortsumgehungen baut, aber seinen originären Aufgaben nicht nachkommt, auch wenn es dafür keinen European Award gibt.“ Es sei politischer Wille und werde von der CDU im Kreistag, das Berufsschulzentrum zu stärken und auszubauen, doch dann müsse man auch die Bereitschaft haben, die flankierenden Probleme zu lösen wie den Bedarf an Stellflächen. Die Lösung könne nicht auf Kosten der Menschen im Eckenweiher geschehen.

 

Termine

  • Neujahrsempfang von CDU und JU Mühlacker

    Neujahrsempfang von CDU und JU Mühlacker

    19.01.2020, 11:00 Uhr - 13:00 Uhr, Musikschule Gutmann

    Öffentliche Veranstaltung

    Mit Prof. Dr. med. Martin Hetzel, Chefarzt Klinik für Pneumologie, Internistische Intensivmedizin, Beatmungsmedizin und Allgemeine Innere Medizin, am Krankenhaus vom Roten Kreuz, Stuttgart. Sein Thema: „Die Luftschadstoffdiskussion zwischen Vernunft und Ideologie“ Martin Hetzel (55) stammt aus Mühlhausen an der Enz, sein Abitur legte er am Theodor-Heuss-Gymnasium Mühlacker ab. Lassen Sie uns bei anschließenden Gesprächen - bei Getränken und Gebäck, zu denen wir Sie herzlich einladen – auch mit unseren Stadt- und Kreisräten, den Empfang ausklingen.

  • Stadträte der CDU tagen

    20.01.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr, Fraktionsraum Rathaus

    Fraktionssitzung

Anmeldung zum Newsletter