CDU nominiert ihre Kreistagskandidaten im Wahlkreis Mühlacker

30.01.2014

Ihre drei Kreisräte treten erneut an - Mitgliederversammlung des Stadtverbandes

Mühlacker. Der CDU-Stadtverband hat bei einer Mitgliederversammlung im Gasthaus Traube im Stadtteil Lienzingen seine zehn Kandidaten für die Kreistagswahl am 25. Mai im Wahlkreis Mühlacker nominiert. Mit Günter Bächle, Wolfgang Schreiber und Dr. Peter Napiwotzky treten ihre bisherigen Kreisräte erneut an. Im Wahlkreis, der nur aus der Stadt Mühlacker besteht, werden sieben Vertreter im Kreistag gewählt, aufzustellen sind bis zu zehn Bewerberinnen und Bewerber.

Wie Stadtverbandsvorsitzender und Stadtrat Dr. Peter Metz sagte, habe die Union das selbstgesetzte Ziel einer voll ausgeschöpften Liste erreicht. Vertreten seien auf dem Wahlvorschlag der CDU neben der Kernstadt auch alle Stadtteile. Nominiert wurden:
1. Günter Bächle, Redakteur und Ressortleiter, 63 Jahre;
2. Wolfgang Schreiber, Geschäftsführer, 61 Jahre:
3. Carmen Buck, Verwaltungsangestellte, 43 Jahre;
4. Dr. Peter Napiwotzky, Facharzt für innere Medizin, 58 Jahre;
5. Dr. Gabriele Lotz-Metz, Ärztin für Neurologie und Psychiatrie, 53 Jahre;
6. Patrick Frühwirt, Student der Rechtswissenschaften, 20 Jahre;
7. Kathrin Bossert-Fröhle, Ernährungsfachwirt und Hausfrau, 35 Jahre;
8. Ralf Speh, Studiendirektor, 44 Jahre;
9. Gisela Schmid-Beck, Einzelhandelskauffrau, 65 Jahre;
10. Dr. Ulrich Steigerwald, Arzt, 60 Jahre.

Bei der Mitgliederversammlung war auch die Gartenschau 2015 in Mühlacker Thema. Die Vertreter der CDU-Gemeinderatsfraktion im Gartenschauausschuss beantworteten Fragen. Fraktionsvorsitzender Günter Bächle sagte, der Weg über den Waldensersteg sei von Fußgängern und Radfahrern stark genutzt. Dieser Weg zwischen Dürrmenz und Kernstadt führe quer durchs Gartenschaugelände. Für die Monate der Gartenschau müssten Lösungen gefunden werden, wie eine Durchquerung in und außerhalb der Öffnungszeiten gesichert werden kann. Dazu gebe es einige Vorschläge. Vor der Entscheidung des Gemeinderats würden die Varianten in einer Bürgerversammlung vorgestellt und besprochen. Bis dann sei auch klar, was die Eintrittskarten kosten. Ein weiterer Punkt war das Maskottchen der Gartenschau Enzgärten: Die CDU-Fraktion unterstütze die Pläne für ein Maskottchen.





 

Termine

Anmeldung zum Newsletter