„Schande für den Enzkreis, so eine Verkehrsanlage zu dulden“

27.09.2018

Stadt- und Kreisrat der CDU, Wolfgang Schreiber, moniert Zustand des Innenrunds des Kreisels oberhalb von Mühlhausen

Negatives Beispiel: Kreisel oberhalb von Mühlhausenzoom
Negatives Beispiel: Kreisel oberhalb von Mühlhausen

Mühlacker-Mühlhausen. „Die Einen ließ man nicht und die Anderen können (wollen) nicht", sagt CDU-Stadtrat Wolfgang Schreiber und spielt in einer Pressemitteilung der CDU-Gemeinderatsfraktion auf den seiner Meinung nach kümmerlichen Zustand der Inneninsel des Kreisverkehrs oberhalb von Mühlhausen an. Vorschläge von Bürgern zur auch optischen Aufwertung seien vor Monaten vom Landratsamt abgeschmettert worden, gleichzeitig zeigten sich aber Stadt und Kreis selbst nicht in der Lage, für eine gefällige Gestaltung zu sorgen.

In einem Brief an Wolfgang Herz, Erster Landesbeamter beim Enzkreis, schreibt der Mühlhäuser Stadt- und Kreisrat: „Nicht erst seit der langen extremen Trockenheit beobachte ich sehr interessiert die Gestaltung und Pflege des Kreisverkehrs oberhalb Mühlhausen/Enz.“ Etwas lieblos, mit wenigen zum Teil auch inzwischen abgestorbenen unauffälligen Gehölzen bepflanzt, im Frühsommer vor der großen Trockenheit nur unzureichend gepflegt und gemäht, in der Trockenperiode nichts zur Erhaltung beigetragen, stelle sich der Kreisel nun, durch die B10-Umleitung von sehr vielen Verkehrsteilnehmern befahren, in einem unmöglichen Zustand dar.

Eine so unzureichende Gestaltung hat, so Schreiber weiter, der ansonsten sehr gut bei den Bürgern angekommene Kreisverkehr, an der Zufahrt zu einem der schönsten Orte im Enzkreis, nicht verdient. Und der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Gemeinderatsfraktion legt nach: „Ja, ich möchte sagen, es ist eine Schande für den Enzkreis, so eine Verkehrsanlage zu dulden.“

Als Anlage mailte der Bürgervertreter dem Ersten Landesbeamten drei Fotos: einmal den besagten Kreisverkehr und dann noch als positives Beispiel für Gestaltung ein Foto vom später durch die Stadt Mühlacker gebauten und bepflanzten Kreisverkehr an der Osttangente auch als Zufahrt zum Gewerbegebiet Waldäcker. „Bitte sorgen Sie dafür, dass beim Kreisel Mühlhausen schnell und dauerhaft Abhilfe geschaffen wird.“

Positives Beispiel: Kreisverkehr Osttangentezoom
Positives Beispiel: Kreisverkehr Osttangente
 

Termine

  • CDU-Ortsbegehung in Mühlhausen

    21.05.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

    Öffentlicher Rundgang

    19 Uhr Rathaus/Feuerwehr. Weitere Stationen: • Enztalhalle, Jugendtreff (ca. 19.15 Uhr) • Brücke, Hochwasserdamm (ca. 19.30 Uhr) • Rundgang Sanierungsgebiet • Halt am Bürgertreff (ca. 20.15 Uhr) • geplantes Neubaugebiet Bauerngewand (ca. 20.30)

Anmeldung zum Newsletter