Parkplatznot an den Berufsschulen in Mühlacker

24.07.2016

Kreisverwaltung sieht 2017 Möglichkeit der Entspannung

 Mühlacker. Das Landratsamt hält die Parksituation beim Berufsschulzentrum Mühlacker für nicht befriedigend, heißt es in einem Schreiben des Finanz- und Schuldezernenten des Enzkreises, Frank Stephan, an die beiden Mühlacker CDU-Kreisräte Günter Bächle und Wolfgang Schreiber. „Ich selbst war im vorigen Jahr ‎mehrfach mit den Kollegen des Gebäudemanagements vor Ort, um zumindest nach kleinen Verbesserungen zu schauen, auch weil uns das gute Verhältnis zu den Nachbarn der Schule sehr wichtig ist.“

Leider habe sich bei den Rundgängen gezeigt, dass nur mit einem planerischen und baulichen Aufwand kleinere Entlastungen zu erzielen seien. Durch die in den vergangenen Monaten sehr angespannte zeitliche Situation der Mitarbeiter des Gebäudemanagements sei es sehr schwer gewesen, hier weiter zu kommen - auch aus dem Grund, da nun aktuell die Arbeiten am Dach der Werkstatt der gewerblichen Berufsschule beginnen und diesen sowie nächsten Sommer andauern, so Stephan laut Pressemitteilung der CDU-Kreistagsfraktion, die vor zwei Jahren die Suche nach Lösungen beantragt hatte, da der Mangel an Stellflächen an den beiden Berufsschulen zu einem verschärften Parkdruck an der Eckenweiherstraße führe, sehr zum Ärger der dortigen Anwohner.

Nach den Dacharbeiten, so Stephan weiter, sollen nächstes Jahr als letzter Bauabschnitt an der Kreisberufsschule die Außenanlagen neu gestaltet werden: „Dies ist dann auch der Hauptgrund, warum wir keine baulichen Maßnahmen für Parkplätze durchgeführt haben. Wir müssten erhebliches Geld für wenige Parkplätze investieren, obwohl wir ab nächstes Jahr das gesamte Gelände um die Schulen neu gestalten möchten und diese Parkplätze wieder obsolet wären.“

Im Zuge der Planungen zu den Außenanlagen werde die Kreisverwaltung darauf achten, zusätzlichen Parkraum zu gewinnen, allerdings sei der Raum um die Schulen nicht zu üppig. Stephan: „Was wir aber machen können, wollen wir dann bei dieser Gelegenheit sehr gerne angehen und hoffen, dass es dann zumindest zu einer Entspannung der Situation beiträgt!“


 

Termine

Anmeldung zum Newsletter