Modern und barrierefrei

20.12.2016

Umbauprogramm für den Bahnhof Mühlacker startete heute - 2018 fertig - CDU unterstützte kommunale Beteiligung von 1,3 Millionen Euro

Die Deutsche Bahn beginnt mit der Modernisierung des Bahnhofs Mühlacker. Mit einem symbolischen Spatenstich gaben heute Frank Schneider, Oberbürgermeister der Stadt Mühlacker, Dr. Andreas Honikel-Günther, Referatsleiter ÖPNV, Verkehrsministerium Baden-Württemberg, Michael Groh, Leiter Regionalbereich Südwest DB Station&Service AG, sowie Leonhard Reiß, Leiter Bahnhofsmanagement Karlsruhe, DB Station&Service AG, das Startsignal für die Bauarbeiten im Rahmen des Bahnhofsmodernisierungsprogramms Baden-Württemberg.

Nachdem der stufenfreie Ausbau des Bahnhofs mit Inbetriebnahme der drei Aufzüge bereits im Dezember 2014 abgeschlossen wurde, werden jetzt die Bahnsteige an den Gleisen 1, 2/3, 5 und 50 mit einer Höhe von 55 Zentimetern neu gebaut. Die zukünftige Bahnsteighöhe erleichtert Reisenden mit eingeschränkter Mobilität, aber auch Eltern mit Kinderwagen oder Reisenden mit Gepäck das Ein- und Aussteigen. Sehbehinderte finden über taktile Leitstreifen und Gleisbezeichnungen in Brailleschrift an den Handläufen der Treppen den Weg zu und von den Zügen. Zusätzlich erhalten die Bahnsteige eine moderne Bahnsteigausstattung. Ergänzend zu diesen Maßnahmen wird auch die Bahnsteigunterführung optisch aufgewertet.

Die Investitionen in Mühlacker, die durch den Bund, die Bahn, das Land Baden-Württemberg und die Stadt Mühlacker getragen werden, betragen inklusive der bereits 2014 errichteten Aufzüge rund 6,3 Millionen Euro. Der Abschluss der Bauarbeiten ist für Ende 2018 geplant.

Die Gesamtkosten: 6,3 Millionen Euro, davon 500.000 Euro vom Land und 1,3 Millionen Euro von der Stadt Mühlacker. Die kommunale Beteiligung war im Gemeinderat umstritten - die CDU-Gemeinderatsfraktion hat sie immer unterstützt, weil sonst nichts geschehen wäre.

Infotafel informiert über das Projekt.zoom
 

Termine

  • CDU-Ortsbegehung in Mühlhausen

    21.05.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

    Öffentlicher Rundgang

    19 Uhr Rathaus/Feuerwehr. Weitere Stationen: • Enztalhalle, Jugendtreff (ca. 19.15 Uhr) • Brücke, Hochwasserdamm (ca. 19.30 Uhr) • Rundgang Sanierungsgebiet • Halt am Bürgertreff (ca. 20.15 Uhr) • geplantes Neubaugebiet Bauerngewand (ca. 20.30)

Anmeldung zum Newsletter