Glattes statt grobes Pflaster – Gehweg mit neuem Belag

10.03.2015

Bei einem Ortstermin der CDU-Gemeinderatsfraktion in Großglattbach gemachte Anregung von der Stadt umgesetzt

Mühlacker-Großglattbach. Die Stadt hat jetzt den mit Betonpflaster belegten Gehstreifen an der Straße Am Berg in Großglattbach über die Natursteinfläche bis zum Fronackerweg weitergeführt und damit eine Zusage eingelöst, die sie auf eine Anfrage der CDU-Gemeinderatsfraktion Mühlacker gegeben hatte. In diesem Streifen ist das grobe Natursteinpflaster beseitigt worden. Bei einem Ortstermin der Fraktion im Jahr 2013 war von Großglattbachern beklagt worden, die älteren Leute würden mit ihrem Rollator oder Rollstuhl an den groben Pflastersteinen hängen bleiben, wenn sie in die Kirche oder auf den Friedhof gehen wollten. Einige seien auch schon gestürzt, hieß es damals. Jetzt ist das grobe Pflaster in einem Teil durch gut begehbares glattes braunes Betonpflaster ersetzt worden, was – so die CDU in einer Pressemitteilung – vor Ort auf Zustimmung gestoßen sei. Es sei nun ein gut begehbarer Weg entstanden. Fraktionsvorsitzender Günter Bächle: „Grobe Pflastersteine wirken zwar optisch schön, können aber für ältere Leute ein echtes Hindernis sein und zur Stolperfalle werden.“ Deshalb sei erfreulich, dass das Tiefbauamt den Hinweis aufgenommen habe.

Der Gehweg am Berg wurde bis zum Fronackerweg fortgesetzt
Der Gehweg am Berg wurde bis zum Fronackerweg fortgesetzt
 

Termine

Anmeldung zum Newsletter