„Pforzheimer Weg“: Ein neues Wohngebiet für Großglattbach

05.01.2014

Im Januar soll es ein Gespräch mit den Grundstückseigentümern geben - OB beantwortet CDU-Anfrage

Mühlacker-Großglattbach. Mit der Entwicklung des geplanten Wohngebiets „Pforzheimer Weg“ im Stadtteil Großglattbach soll es nun vorangehen. Wie Oberbürgermeister Frank Schneider auf eine Anfrage der beiden CDU-Stadträte Günter Bächle und Michael Buck mitgeteilt hat, ist der Erschließungsvertrag „Pforzheimer Weg“ geklärt. Eine Informationsveranstaltung für die beteiligten Eigentümer werde am 13. Januar 2014 in Großglattbach stattfinden. Der Gemeinderat hatte sich im Herbst für die Firma PEG aus Mühlacker als Erschließungsträger entschieden. Bei einem Lokaltermin der CDU-Fraktion im vergangenen Jahr hatten mehrere junge Familien den dringenden Wunsch geäußert, dass das Gebiet bald verwirklicht wird. Sie wollten in Großglattbach bleiben. Falls aber weiterhin nichts gehe, müssten auch sie nach Wiernsheim ausweichen. Auch die CDU-Ratsfraktion sagte, ihr dauere dies alles auch zu lang. Inzwischen hat das Regierungspräsidium Karlsruhe im Herbst 2013 den Flächennutzungsplan genehmigt, in dem das Baugebiet „Pforzheimer Weg“ ausgewiesen ist.

 

Termine

  • Sitzung der CDU-Gemeinderatsfraktion

    16.12.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr, Fraktionsraum Rathaus

    Fraktionssitzung

  • Neujahrsempfang von CDU und JU Mühlacker

    Neujahrsempfang von CDU und JU Mühlacker

    19.01.2020, 11:00 Uhr - 13:00 Uhr, Musikschule Gutmann

    Öffentliche Veranstaltung

    Mit Prof. Dr. med. Martin Hetzel, Chefarzt Klinik für Pneumologie, Internistische Intensivmedizin, Beatmungsmedizin und Allgemeine Innere Medizin, am Krankenhaus vom Roten Kreuz, Stuttgart. Sein Thema: „Die Luftschadstoffdiskussion zwischen Vernunft und Ideologie“ Martin Hetzel (55) stammt aus Mühlhausen an der Enz, sein Abitur legte er am Theodor-Heuss-Gymnasium Mühlacker ab. Lassen Sie uns bei anschließenden Gesprächen - bei Getränken und Gebäck, zu denen wir Sie herzlich einladen – auch mit unseren Stadt- und Kreisräten, den Empfang ausklingen.

Anmeldung zum Newsletter