Jetzt muss der Baum im Kreisel an der Fuchsensteige weg

20.07.2012

Sind Kreisverkehre in Mühlacker auch von der Absicht des Landes betroffen, dass im Innenrund feste Gegenstände beseitigt werden müssen?

Mühlacker. Sind Kreisverkehre in Mühlacker auch von der Absicht des Landes betroffen, dass im Innenrund feste Gegenstände beseitigt werden müssen? Das wollte der Vorsitzende der CDU-Gemeinderatsfraktion, Günter Bächle, von der Stadtverwaltung wissen. In seiner Antwort bejaht Oberbürgermeister Frank Schneider diese Frage. Der OB laut Pressemitteilung der CDU-Fraktion, die Stadt Mühlacker habe sich bislang bei der Gestaltung von Kreisverkehrsplätzen mit dem Einbau von festen Hindernissen stark zurückgehalten.
Doch am Kreisverkehr K 4505 Illinger Straße/Fuchsensteige in Lomersheim müsse nach Abstimmung mit der Polizeidirektion Pforzheim und dem Regierungspräsidium Karlsruhe der dortige Baum entfernt werden. Der Umfang des Baumstamms betrage mehr als 25 Zentimeter. Schneider: „Dieser Baum ist jedoch schon nach dem Merkblatt für die Anlage von Kreisverkehren (Ausgabe 2006) der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen unzulässig. Bereits nach diesen Richtlinien dürfen aus Gründen der Verkehrssicherheit gegenüber den Knotenpunktzufahrten keine starren Hindernisse angeordnet werden.“ Die Maßnahme soll im Herbst ausgeführt werden. Bächle bedauert die „Regelungswut“ bei Kreisverkehren.

 

Termine

Anmeldung zum Newsletter