Sengach-Kleinbus auch nach den Ferien - Enzkreis hält Zusage ein

Mühlacker-Enzberg. Der Kleinbus für die Schülerbeförderung zwischen dem Sengach und der Enzberger Schule fährt wieder mit Beginn des neuen Schuljahres. Dies sicherte Landrat Werner Burckhart dem Mühlacker CDU-Kreisrat Günter Bächle in der Antwort auf eine Eingabe zu. Im Sengach waren bei einem Ortstermin der CDU-Gemeinderatsfraktion Befürchtungen laut geworden, dass der Kleinbus vor dem Hintergrund der umstrittenen Anbindung des Weilers ans RVS-Busliniennetz auch nicht mehr für den Rest der zugesagten Dauer fahren wird, weil der Kleinbus-Einsatz zur Überbrückung der Zeit bis zu einer Regelung mit dem Linienverkehr befristet war. Dazu der Landrat: "Der Enzkreis hat seine Kostenzusage für den Kleinbus bis zum Ende des Jahres 2002 befristet. Wir hoffen, dass bis dahin doch noch die Einbeziehung des Wohngebiets Sengach in die bestehenden Linienverkehre zustande kommt." Dies sei eine Ausnahme für den Sengach, die aber nicht dauerhaft sein könne, weil die Beförderung mit dem Kleinbus deutlich höhere Kosten verursacht als nach der vom Kreistag beschlossenen Satzung erstattet werden dürfen.