Optische Tempo-Bremse noch im Jahr 2008
 
Mühlacker-Lomersheim. Der Einbau einer optischen Tempo-Bremse an der Ortseinfahrt von Lomersheim aus Richtung Großglattbach ist vorbereitet und soll noch im Jahr 2008 erfolgen, teilte die Kreisverwaltung auf eine Anfrage von CDU-Kreisrat Günter Bächle (Mühlacker) mit. Nachdem der Ausschuss für Umwelt und Technik des Mühlacker Gemeinderats im Juni dem Vorschlag zugestimmt hatte, wollte Bächle wissen, wann dieser verwirklicht wird, nachdem bisher nichts geschehen ist. In der Antwort von Landrat Karl Röckinger heißt es, die Stadt Mühlacker habe für die fragliche Maßnahme eine kleine Ausführungsplanung erstellt, die zwischen den zuständigen Ämtern der Stadt Mühlacker und dem Straßenbaulastträger Enzkreis auch abgestimmt und zur Ausführung freigegeben sei.  Inzwischen seien zwei Fachfirmen wegen der Ausführung der Arbeiten angefragt worden, spätester Termin für die Angebotsabgabe sei der 20. Oktober 2008.
Zwischenzeitlich habe es aber bei der Kreisverwaltung die Überlegung gegeben, nachdem auch der Straßenbelag im dortigen Bereich nicht mehr der allerbeste und erneuerungsbedürftig sei, dies in einem "Abwasch" zu erledigen. Dann könnte dies allerdings zeitlich erst im nächsten Frühjahr realisiert werden.
Landrat Karl Röckinger: „Nachdem es sich bei der Verengung um eine doch kleine und recht einfache Maßnahme handelt, die auch ohne weiteres separat ausgeführt werden kann und auch  Kostengründe keine gemeinsame Abwicklung erfordern,  beabsichtigen wir  - sofern die Angebote akzeptierbar sind - diese auch zeitnah noch in diesem Jahr auszuführen.“
Ausgangspunkt für die Planung war ein Antrag der CDU-Gemeinderatsfraktion, in dem Beschwerden bei einem Ortstermin der Fraktion aufgegriffen wurden, dass auf der Pinacher Straße zu schnell in den Ort hereingefahren werde und auch die Sicht aus der Bernhardhausenstraße auf den Verkehr aus Richtung Großglattbach unzureichend sei.
 
(17.10.2008)