Bahn: S 9 kann nicht bis zur Haltestelle Rösslesweg verlängert werden
 
Mühlacker. Die Weiterführung der Stadtbahn-Linie S 9 aus Richtung Bretten über den Bahnhof Mühlacker hinaus bis zum Haltepunkt Rösslesweg ist nach Auffassung der Deutschen Bahn AG nicht möglich. Das ergab die Antwort der Stadtverwaltung auf eine Anfrage von Stadträtin Erika Langner (CDU).  Die Bürgervertreterin hatte darauf hingewiesen, dass Benutzer der Bahn mit Fahrrad, Kinderwagen oder Rollstuhl Schwierigkeiten haben, im Bahnhof Mühlacker den Zug zu besteigen, weil die Bahnsteige nicht behindertengerecht sind. Ihre Anregung: Die Stadtbahn solle bis zur Haltestelle Rösslesweg weiterfahren, weil der dortige Bahnsteig einsteigegerecht sei.
 
Die Stadtverwaltung übermittelte jetzt die Antwort der DB Netz AG, die diesen Vorschlag aus betrieblicher Sicht prüfte. Das Ergebnis: Ohne zusätzliche Infrastrukturausbauten – zum Beispiel Neubau eines Gleises und Nachrüstung der Signaltechnik - sei eine Verlängerung der S 9 nicht möglich. Am Haltepunkt Rösslesweg könnten aus signaltechnischen Gründen keine Züge enden und beginnen. Dies sei nur in einem Bahnhof möglich. Leider seien zu den Wendezeiten der S 9 keine freien Trassen in zeitnaher Lage von und nach Illingen verfügbar. Eine Rangierfahrt bis zum Haltepunkt Rösslesweg sei mit Stadtbahntriebwagen, die mit Fahrgästen besetzt sind, nicht erlaubt.
 
(21.09.2007)