Gunther Krichbaum:
Eigene Postagenturen für Lienzingen
 
Mühlacker. "Was lange währt, wird endlich gut." Mit diesen Worten kommentierten Gunther Krichbaum und Günter Bächle die geplante Eröffnung einer Postagentur im Mühlacker Ortsteil Lienzingen. Gemeinsam hatten sich der Bundestagsabgeordnete und der Vorsitzende der CDU-Gemeinderatsfraktion in Mühlacker bei der Deutschen Post AG für eine Service-Stelle der Post in Lienzingen stark gemacht.
 
Auch in Birkenfeld-Obernhausen wird zukünftig eine Postagentur ihre Pforten öffnen, wie die Deutsche Post AG in einem Schreiben an Gunther Krichbaum mitteilte. Der genaue Eröffnungszeitpunkt sowie der Standort der neuen Postagenturen stünden zwar noch nicht fest, ließ die Post AG verlautbaren. Doch die Entscheidung sei gefallen. "Der öffentliche Druck hat sich ausgezahlt." Gleiches gelte auch für Lienzingen, das bisher in Sachen postalischer Versorgung gegenüber den angrenzenden Orten Schützingen und Zaisersweiher benachteiligt gewesen sei, wie der Vorsitzende der CDU-Gemeinderatsfraktion, Günter Bächle, betonte.
Obwohl der Mühlacker Ortsteil mehr Einwohner als die Nachbarorte habe, hätten die Lienzinger bisher auf eine eigene Postagentur verzichten müssen. Diese Ungleichbehandlung gehe nun zu Ende, freuen sich Krichbaum und Bächle.
 
Von einer vollständigen Kurskorrektur in der Geschäftspolitik der Deutschen Post AG möchte Gunther Krichbaum noch nicht sprechen. Die beabsichtigte Eröffnung der Service-Filialen sei jedoch ein erster Hinweis, "dass die Bürgerproteste ernst genommen werden". Das Angebot des gelben Riesen müsse auch in ländlich geprägten Städten und Gemeinden fester Bestandteil der Infrastruktur bleiben. Insbesondere für ältere Menschen seien lange Wege zur nächsten Poststelle nicht zumutbar.
 
(03.06.2004)