„Schneckenhaus“ braucht Dach-Sanierung – Verwaltung erstellt Kostenberechnungen
 
Mühlacker-Lienzingen. Das Grundstücks- und Gebäudemanagement der Stadtverwaltung erstellt derzeit eine vorläufige Kostenberechnung für die Sanierung des Daches des städtischen Kindergartens „Schneckenhaus“ in Lienzingen, heißt es in einer Antwort der Stadtverwaltung auf eine Anfrage des Vorsitzenden der CDU- Gemeinderatsfraktion, Stadtrat Günter Bächle. Dabei werde auch geprüft, welche Art der Sanierung auf Dauer die wirtschaftlichste sein wird. Sobald das Ergebnis vorliegt, soll dies im Rahmen der Haushaltsplanberatungen dem Gemeinderat vorgestellt und diskutiert werden. Vorläufig habe die Verwaltung einen Betrag von 158.000,00 Euro für den Haushaltsplan 2007 angemeldet. Im Rahmen der Etatberatung müsse dann entschieden werden, welche Maßnahmen im Jahr 2007 zu finanzieren sind, so die Stadtverwaltung laut Pressemitteilung der CDU-Fraktion.
 
Das Grundstücks- und Gebäudemanagement werde, so die Verwaltung weiter,  in den nächsten Tagen weitere Abdichtungsmaßnahmen vornehmen lassen, um in der Winterzeit Schäden am Gebäude zu vermeiden.
 
Weil das Dach des Kindergartens undicht ist, hatte der gemeinderätliche Ausschuss für Umwelt und Technik im Frühjahr die Stadtverwaltung mit der Ausarbeitung von Sanierungsvarianten beauftragt, die bis September vorliegen sollten. Inzwischen hatte sich der Elternbeirat des Kindergartens, so Bächle,  erneut an die Fraktionen gewandt mit der Bitte, unbedingt im Etat 2007 die notwendigen Gelder für die Maßnahme bereitzustellen.
 
(27.10.2006)