Gemeindehalle Lienzingen bis Mitte März fertig –  Dann gibt es auch den neuen Hauptzugang
 
Mühlacker-Lienzingen. Der Abschluss der Arbeiten zur energetischen Sanierung der Gemeindehalle Lienzingen verzögert sich um gut sechs Wochen. Ursprünglich sollten die Arbeiten Ende Januar beendet werden. Wie Oberbürgermeister Frank Schneider jetzt auf eine Anfrage des Vorsitzenden der CDU-Gemeinderatsfraktion, Stadtrat Günter Bächle, mitgeteilt hat, musste die Bautätigkeit des starken Wintereinbruchs wegen im November und Dezember 2010 eingestellt werden.
Nach Wiederaufnahme der Arbeiten im Januar 2011 sehe der aktualisierte Zeitplan die Fertigstellung des neuen, dann auch barrierefreien Haupteingangs bis 15. März 2011 und der Außenanlagen bis 22. März 2011 vor.
Bis zur Landtagswahl Ende März soll der Hauptzugang somit gefahrlos benutzbar sein, weitere eventuell witterungsbedingte Unterbrechungen könnten im Bauzeitenplan jedoch nicht vorhergesehen werden, so der OB laut Pressemitteilung der CDU-Gemeinderatsfraktion. In der Gemeindehalle ist ein Wahllokal. Komplett fertig gestellt seien die Dachdeckungs- und Metallbaufassadenarbeiten sowie die Thermosolar- und Photovoltaikanlage, Letztere sei seit Oktober 2010 in Betrieb. „Weitgehend sind die Gipser-, Verglasungs- und Schlosserarbeiten, teilweise auch die Außenanlagen fertig.“ Die Maßnahme bezuschusst der Bund im Rahmen seines Programms für  energiesparende Projekte, der Abrechnungszeitpunkt ist inzwischen auf den 30. Juni 2011 verlängert worden. Der OB: „Er kann eingehalten werden.“
Die graue Farbgebung („weißaluminium“) sei endgültig. Aus den Ansichten und Isometrien gehe hervor, dass die Farbgebung bereits in den Planungen 2009 grau geplant war. Hierbei sei auch in den Isometrien, in denen die Zugangssituation visualisiert dem Gemeinderat vorgestellt wurde, die Fassade grau dargestellt worden. Allerdings sei bei der Vorstellung der neuen Zugangssituation des Haupteingangs im Februar 2010 für die 3D Animation eine Farbe verwendet, die man als senf/grün bezeichnen könne.
In einer zweiten Anfrage ging es Bächle um Beschwerden wegen Schimmels in den Herrenduschen der Gemeindehalle. Der Deckenputz im Fensterbereich der Herrenduschen sei beim Austausch der Fenster erneuert, der Schimmel in diesem Bereich somit weg, so Bürgermeister Winfried Abicht in einer zweiten Antwort. Die momentan noch vorhandenen kleinen Schimmelstellen an der Decke würden nur kosmetisch beseitigt, da eine nachhaltige Lösung des Problems ohne die im Rahmen der weiteren Halleninnensanierung vorgesehene mechanische Lüftung kaum möglich sei.
 
(02.02.2011)