Unterschiede selbst bei den Anstecknadeln
 
Mühlacker. Die Stadt geht bei ihren Ehrungen von einer „abgestuften Wertigkeit“ aus: an erster Stelle das Ehrenbürgerrecht, an zweiter die Bürgermedaille, an dritter Stelle die Ehrenplakette und an vierter die Anstecknadeln mit dem Stadtwappen, schreibt die Stadtverwaltung in einer Antwort auf die Anfrage des Vorsitzenden der CDU-Gemeinderatsfraktion, Stadtrat Günter Bächle. Bei diesen Nadeln werde, so die Verwaltung, unterschieden in Anstecknadeln in einfacher Ausführung sowie in Anstecknadeln in Silber (diese für herausragende ehrenamtliche Leistungen in den Bereichen Kultur, Politik, Soziales, Sport und Umwelt).
 
Die Anstecknadeln verleihe der Oberbürgermeister selbst. In den vergangenen sechs  Jahren seien 13 Anstecknadeln in Silber vergeben worden (sieben an langjährige Vereinsfunktionäre im Sportbereich, vier an langjährige Verantwortliche im Kulturbereich, eine für herausragendes, langjähriges soziales Engagement sowie je eine Anstecknadel Politik an den ehemaligen Bürgermeister Köhler, Schmölln und an den ehemaligen Bürgermeister Gianpaolo Bizzotto, Bassano del Grappa. Mit der silbernen Anstecknadel werde erreicht, dass Bürgermedaille und Ehrenplakette dem wirklich außergewöhnlichen ehrenamtlichen Engagement. vorbehalten bleiben und dennoch besondere Verdienste ehrenamtlich Tätiger ausgezeichnet werden können. Die Verleihung von Ehrenbürgerschaft, Bürgermedaille, Ehrenplakette und silberner Anstecknadel werde jeweils, wie andernorts üblich, in einer besonderen Urkunde festgehalten, erläutert die Stadtverwaltung.
 
(20.09.2009)