Abbau des Sanierungsstaus an städtischen Gebäuden als eventuelles ÖPP-Projekt
 
 
Der Gemeinderat möge beschließen,
 
die Stadtverwaltung wird beauftragt,
 
zeitnah den Sanierungsbedarf an allen städtischen Gebäuden als Grundlage für ein eventuelles Projekt in öffentlich-privater Partnerschaft (ÖPP) zusammenzustellen und unter Hinzuziehung Externer zu prüfen, ob sich die Sanierungen schneller und wirtschaftlicher erreichen lassen als unter der herkömmlichen Aufgabenabwicklung und –finanzierung. Dabei sind Varianten für eine Sanierung mit bzw. ohne anschließender Betreuung zu entwickeln. Die haushaltsmäßigen Auswirkungen sind ebenfalls darzustellen.
 
Bei dieser Vorarbeit sind die Beratungsangebote des baden-württembergischen Wirtschaftsministeriums zu nutzen.
 
Die Gebäude verbleiben bei allen Varianten im Eigentum der Stadt.
 
Mühlacker, den 3. November 2005