Lagerschuppen - Änderung des Vertrags mit dem ASV Enzberg

Der Verwaltungsausschuss des Gemeinderates möge beschließen,

die Stadtverwaltung wird beauftragt,

mit dem Angelsportverein (ASV) Enzberg wegen der Änderung des 1998 abgeschlossenen Vertrages zu sprechen mit dem Ziel, den Lagerschuppen "Langenstein" weiterhin stehen zu lassen. Diese Vertragsänderung soll stets widerruflich sein und eine entsprechende, für den Verein annehmbare Kündigungsfrist beinhalten.

Begründung:
Der ASV betreut seit nunmehr 25 Jahren die Amphibienschutzaktion auf der Markung Enzberg. 500 Meter Krötenzaun und andere notwendige Gerätschaften lagern in dem Schuppen. Bei einem Abriss wäre keine weitere Unterbringungsmöglichkeit vorhanden, das weitere Engagement des ASV in dieser ökologisch sinnvollen Arbeit in Frage gestellt.

Mühlacker, den 3. November 2003