Antrag nach § 34, Abs. 1, Satz 4 GemO Baden-Württemberg
 
 
Bahnhofstraße – mittlerer Bereich, Bauvorhaben
 
 
Der Gemeinderat möge beschließen,
 
die Stadtverwaltung wird beauftragt,
 
  1. über den Sachstand der Planungen im Bereich mittlere Bahnhofstraße (Volksbank/Eberle/Konzok) zu berichten
  2. alternative Planungen vorzulegen, nachdem es bisher unter den Beteiligten keine Lösung gab
  3. die von der Stadt im rückwärtigen Bereich erworbenen Flächen rasch zu vermarkten und eventuell nach einem anderen Investor zu suchen.
 
 
Begründung:
 
Die Planung im Bereich der mittleren Bahnhofstraße stockt, nachdem es bisher
nicht gelang, eine Einigung zwischen Volksbank, Eberle und Konzok –
letzterer mit den vorgesehenen altengerechten Wohnungen – zu erreichen. Wir
halten es für notwendig, auf der Basis alternativer Planungen nochmals einen
Einigungsversuch zu unternehmen, damit diese erwünschten Investitionen auch
getätigt werden.
 
Mühlacker, den 13. Februar 2007